BREAKEVEN.

Ich verkauf` dann mal meine Firma đŸ€©

Dachte ich vor ein paar Jahren und zog völlig unbedarft in eine “Schlacht”, die ich mir definitiv leichter und vor allem schneller vorgestellt hatte.

FĂŒr all diejenigen, die meinen Post dazu nicht gelesen haben, fasse ich nochmal zusammen: Der Cap Table bestand aus 4 Personen, 2 davon waren in der GeschĂ€ftsfĂŒhrung wĂ€hrend wir anderen 2 als Pre-Seed und Seed-Investoren agierten.
Mit unserem spannenden, umsatztrĂ€chtigen Businessmodell konnten wir viele Kunden begeistern und ein großes Team aufbauen. FĂŒr uns der Zeitpunkt, an einen Exit zu denken.

Die damals noch ĂŒbliche Herangehensweise:

Jens macht mal 1-2 Calls im Netzwerk âžĄïž renommierte M&A Firma beauftragt ✔

Aber vom Gedanken, die potentiellen KĂ€ufer auf dem Silbertablett serviert zu bekommen, mussten wir uns leider schnell verabschieden.

Woran lag das?

Wir hatten einfach unsere Hausaufgaben nicht (gut) gemacht! ❌

Wir mussten leider – wie damals immer – im doing lernen, was es gebraucht hĂ€tte, um smart vorbereitet und gestĂ€rkt diese Reise anzutreten.

▶ Wir hatten zwar viele Ziele und PlĂ€ne mit dem Startup, aber leider haben wir die Strategie nie runtergeschrieben. Es gab einfach kein einheitliches Bild von und fĂŒr die Firma, geschweige denn eine keine klare Exit-Strategie. đŸ™…đŸ»
Nun könnte man sich ja fragen, was es denn bringen soll, eine Strategie runterzuschreiben? Ich sage es euch: es verÀndert einfach alles!

Seit wir mit jedem unserer Startups gleich zu Beginn mehrere Workshops zur Unternehmensstrategie abhalten und anschließend im Gesellschafterkreis beschließen, gibt es keine Ausreißer mehr. Jeder Manager weiß genau, WAS wir in jedem Bereich WARUM machen und welchen Wert und Einfluss es fĂŒr den Exit hat. đŸ‘†đŸŒIm Gegenzug weiß auch jeder, was wir NICHT tun und so ersparen wir uns alle die “tollen, lukrativen” Side-Ideen und AusflĂŒge in andere, strategie-fremde Bereiche, die gar nicht unseren Kompetenzen entsprechen. đŸš«

HÀtten wir also damals schon einen Plan gehabt, an den wir uns gehalten hÀtten, uns auf die werttreibenden Aspekte im Unternehmen fokussiert und eine klare Exit-Strategie verfolgt, wÀre das Ende dieser Firma sicher ein anderes gewesen.

Ihr wollt mehr ĂŒber BREAKEVEN. unsere Exit-Strategien oder ĂŒber mich als Unternehmer erfahren, oder habt ihr Lust bekommen, euch als Investor*In oder Founder zu bewerben, dann lade ich euch herzlich ein, mir zu folgen und/oder uns zu kontaktieren.